Zeichnungen für AusGeatmet

Ich hatte das Glück und die Ehre, die Zeichnungen für AusGeatmet von Sylvia Kling zu machen. Da ich die Gedichte Sylvias sehr mag, war es für mich ein reines Vergnügen. Es war eine sehr inspirierende Zeit. Sylvia schickte mir alle Gedichte, ich las und las und manchmal vergaß ich die Zeit und meine eigentliche Aufgabe. … Zeichnungen für AusGeatmet weiterlesen

Werbeanzeigen

An die Stützpfeiler des Himmels

Am Abgrund zu stehen Um die abzufangen Die an dessen Rand Wankend spielen Ist keine Fähigkeit Sondern die wunderbarste Gabe Mag der Esel darüber den Kopf schütteln Doch die Berge verneigen sich Vor diese Herzen Und die Regentropfen sind die Tränen Die sie nicht vergießen Mit einem Lächeln Einer Berührung Einem Wort Zaubert ihr einen … An die Stützpfeiler des Himmels weiterlesen

Gestrandeter Engel

  Tausende von Meilen entfernt Unbekannt und fremd Ich wusste nicht von dir Nichts von deinem Todeskampf Bis du an den Strand Meiner Seele strandetest Wie blind kann ich sein? Zum Strand gehört doch Das Meer Das dich verschlang Khalid Aouga

Verzeiht

Verzeiht meine Abwesenheit Wenn ihr an meiner Tür Klopfen wollt Um mich zu beleidigen Um den Boden mit mir zu wischen Um die Pulsadern meiner Würde Zu durchtrennen Und ihr findet keine Tür Nicht mal ein Gebäude Zu dem eine Tür gehören könnte Ihr findet nur eure Verachtung Die euch anekelt Und eure lauten Stimmen … Verzeiht weiterlesen

Zeichnen 1

Meine Leidenschaft mit dem Kugelschreiber zu zeichnen ist mir - Gott sei Dank-  seit Kindertagen erhalten geblieben. Heute wie damals verliere ich jedes Zeit- und Ortgefühl wenn ich mit dem Stift zwanglos auf einem Blatt rumkritzle. Ab und zu entsteht etwas das mir gefällt. Ich möchte meine Zeichenleidenschaft mit euch teilen und hoffe, dass die … Zeichnen 1 weiterlesen

Mutter

Wie ich mich danach sehne Mein Kopf in dein Schoß zu legen Die Augen zu schließen Deinem Summen zu lauschen Und mich von allem entferne Außer von dir Wie ich mich danach sehne Den Teegeruch und die Geräusche Aus unserer Küche zu vernehmen Im Halbschlaf Deine warme Stimme Deine zarte Berührung Die schöner sind als … Mutter weiterlesen

Ich sehe

Ich sehe Wenn ich die Augen schließe Mich in die weite Welt In meiner Seele begebe Über die gelben Felder fliege Die grünen Wiesen Die überfüllten Straßen Die Flughäfen mit ihren Zerberusse In den nebeneinander aufgestellten Höllentore aus Glas Die Landebahnen die übersät sind Mit weißen Gräbern Sehe ich Menschen Deren Namen ich seit Ewigkeiten … Ich sehe weiterlesen

Selbstbild

Ich höre nicht zu Aber rede Ich sehe nicht hin Aber tanze für mich Ich spüre nichts Aber streichele mich Ich sage nichts Aber höre mir zu Ich bin nicht da Aber schaue mich an Du kennst mich nicht Aber vertraue mir Ich werde nicht kommen Aber warte auf mich Ich gebe dir nichts Aber … Selbstbild weiterlesen