Seit wann

Seit wann kann man
Blut mit Blut Abwaschen
Seit wann kann man
Mit Waffen Frieden schaffen
Seit wann kann man
mit Mauern Zufriedenheit erlangen
Wir säen Hass
Und wundern uns dass keine Liebe wächst
Wir werfen Bomben
Und wundern uns dass jemand dadurch stirbt
Wir schließen die Augen
Und wundern uns dass uns Dunkelheit umgibt
Wir schweigen
Und wundern uns dass uns niemand hört
Auf der Zunge unserer Seelen
Ist der Nachgeschmack des Todes
Und in ihrem Haus wohnt der Verrat
Die Tränen der Witwen und Waisen
Sind der Bach in ihrem Garten
Ihre Schreie ersticken
weil wir gefallen wollen
In welcher trostlosen Wüste
Haben wir unsere Herzen begraben
Für welchen Preis
Haben wir unsere Gewissen verkauft
In welchem Lied
Haben wir unsere Stimmen verloren
Welchen Händen
Haben wir unsere Würde anvertraut
Lasst uns unsere Herzen ausgraben
Den Kaufvertrag brechen
Nach unseren Stimmen suchen
Und nach unserer Würde verlangen
Um Menschen zu sein
Um die Eltern unserer Kinder zu sein
Um die Kinder unserer Eltern zu sein
Um die zu lieben die wir lieben
Um von denen geliebt zu werden
Die uns lieben
Wir müssen nicht
Die halbe Wüste durchqueren
Um ans Wasser zu gelangen
Wir sind doch der Ursprung
Aller Wasserquellen
Wir sind die Flüsse
Die das Wasser tragen
Das Meer in dem alles mündet

                                                            Khalid Aouga

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s